Dieses Bild zeigt die Rinnende Mauer. Es ist eine moosbewachsene Felswand durch die Wasser läuft.
Diese Icons sollen zeigen, dass die Wanderung zur Rinnenden Mauer für Hunde geeignet ist aber für den Kinderwagen oder Rollstuhl nicht.

Die Wanderung zum Naturjuwel Rinnende Mauer ist ein beliebtes Ausflugsziel und genau das was der Name verspricht, eine Mauer durch die Wasser läuft. Allerdings ist die Rinnende Mauer viel mehr als das. Sie ist eine großflächig auftretende Quelle in der Steyrschlucht in Molln und steht seit 1999 unter Naturschutz. Die Rinnende Mauer ist eine überhängende Wand mit 50 Meter Länge deren Gestein so porös ist, dass angestautes Grund- und Hangwasser in Höhe von 5 bis 7 Meter in Form von Sprühregen austritt.

Der Weg zur Rinnenden Mauer

Diese schöne Kurzwanderung führt entlang der Steyr oder der Krummen Steyrling und durch das Naturschutzgebiet Steyrschlucht zum Naturjuwel der Rinnenden Mauer.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um zur Rinnenden Mauer zu wandern. Bei den meisten Möglichkeiten verläuft der schmale Weg unmittelbar an der Schlucht-Oberkante und der Weg hat teilweise alpinen Charakter, weshalb Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich ist. Im Folgenden sind 2 der Wegmöglichkeiten beschrieben, bei denen die Gehzeit hin und zurück ungefähr 2,5 Stunden beträgt. Allerdings ist es sinnvoll etwas mehr Zeit für die Wanderung einzuplanen, um die Natur in vollen Zügen genießen zu können.

Dieses Bild zeigt den Ausblick auf die Steyr und die Steyrschlucht von einem erhöhten Blickwinkel.

Wegmöglichkeit 1 für die Wanderung

Dieses Bild zeigt die Steyr an einem steinernen Flussbett mit Bäumen im Hintergrund.

Dieser Weg startet vom Parkplatz des Gasthaus Stefaniebrücken am Ortseingang von Molln (Buseckerstraße 2, 4591 Molln). Wenige Minuten vom Parkplatz entfernt befindet sich das Ufer der smaragdgrünen Steyr. Man folgt dem Fluss flussabwärts an der rechten Uferseite durch die Steyrschlucht bis zur Kreuzung mit der Krummen Steyrling.

Wegmöglichkeit 2 für die Wanderung

Geparkt wird bei dieser Möglichkeit am Parkplatz Rinnende Mauer (Gradau 1, 4591 Breitenau). Von hier aus geht man kurz ein paar Meter entlang der Straße Richtung Molln und biegt dann rechts in den Wald ein und folgt dem Weg bis man zur Krummen Steyrling kommt. Entlang dem Fluss wandert man dann bis zur Kreuzung mit der Steyr.

Zusammenkommen der beiden Wegmöglichkeiten und Wanderung bis zu Rinnende Mauer

Der Weg beider Möglichkeiten ist teilweise ein alpiner Steig der über leichtes Auf und Ab bis zur Mündung der Krummen Steyrling in die Steyr geht. Beide Wege bieten immer wieder weiße Schotterbänke bei denen man gut Rast einlegen kann und im Sommer gut mit den Füßen ins Wasser gehen (aber Achtung: die Strömung darf nicht unterschätzt werden, die ist teilweise ziemlich stark).

An der Mündung der Krummen Steyrling in die Steyr überquert man den Fluss über einen Holzsteg. Dann geht man, der Steyr folgend, an den steil aufragenden Konglomerat-Wänden entlang hinauf bis zur Schluchtoberkannte. Weiter geht der Weg durch den Schacher Wald und dann den Steig hinunter zum Flussufer der Steyr. Einige Meter weiter erreicht man dann das Naturdenkmal der Rinnenden Mauer.

Wegvarianten für den Rückweg

Hier noch kurz ein paar Möglichkeiten für den Rückweg:

  • Rinnende Mauer retour durch den Schacher Wald zum Parkplatz Gradau -> Ortsteil Gstadt -> Hoisn Haus -> Parkplatz Stefaniebrücke
  • Rinnende Mauer retour bis zur Mündung Krummer Steyrling -> links abbiegen in Flötzersteig (schmaler, teilweise steil abfallender Steig) -> Hoisn Haus -> Parkplatz Stefaniebrücke

Anreise

Die Anreise ist über die B 140, Abzweigung Molln bis zu Gasthaus Stefaniebrücken oder Parkplatz Rinnende Mauer.


Mehr Infos zur Rinnenden Mauer gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Rinnende_Mauer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Dir gefällt unser Blog und du hast sogar schon einen unsere Auflüge ausprobiert? Verlink uns einfach auf deinen Bildern :)