Foto: Max Springer, Michael Pezmann

Der smaragdgrüne Leopoldsteinersee ist ein beliebtes Ausflugs- und Badeziel in Eisenerz, im Herzen der Steiermark. Er wurde sogar als Wasserperle 2013 ausgezeichnet. Der Bergsee liegt in etwa auf 600 m Seehöhe, ist 1400 m lang und 370 m breit. Seine tiefste Stelle beträgt 31 m. Hauptsächlich wird der Leopoldsteinersee durch unterirdische Quellen gespeist, es fließt aber auch der Seebach hinein. So erhält der See sein wunderschönes glasklares Wasser.

Der Weg/Leopoldsteinersee:

Foto: Max Springer, Michael Pezmann

Von Eisenerz aus kommend, befindet sich nach dem Ort eine Einfahrt auf der rechten Seite. Wenn man dieser Straße folgt, kommt man zu einem Parkplatz. Von dort aus gibt es einen wunderschönen Rundgang um den See, bei dem man einfach nur Genuss verspürt. Er ist vorwiegend eben und dauert ungefähr 45 Minuten. Auf der Südseite des Sees (rechts vom Parkplatz aus gesehen) gibt es einen schön präparierten Weg, der rollstuhl- und kinderwagentauglich ist. Dieser Weg ist nur am Anfang etwas abfallend, danach schön eben und in Summe ca. 2 Kilometer lang. Auf der Nordseite (links vom Parkplatz weg) befindet sich auch ein schöner Pfad im Wald, der aber an manchen Stellen zu eng für einen Kinderwagen oder Rollstuhl, allerdings zu Fuß oder mit dem Rad, einfach herrlich ist.

Foto: Max Springer, Michael Pezmann

Zwischen der Nord- und Südseite des Sees gibt es am Ostufer einen wunderschönen Schotterstrand. Im Sommer genießen dort viele Leute, umgeben von einer beeindruckenden Bergwelt, die langen Sommertage in frischer Alpenluft. An manchen Stellen kann man auch ganz flach ins Wasser gehen, was perfekt für Kinder, aber auch Hunde ist. Für den Rundweg reicht ein leichtes Schuhwerk.

Wenn man in Richtung Nordseite des Sees (links vom Parkplatz aus) geht, kommt man bei einem Weg der links abzweigt vorbei. Wenn man diesem folgt, kommt man zu einer erfrischenden Kneippstelle mit eiskaltem Seewasser und einem Barfuß-Fühl-Weg, bei dem man all seine Sinne erleben kann.

Foto: Max Springer, Michael Pezmann

Für nicht empfindliche Badenixen bietet der See von Mai bis September an heißen Sommertagen erfrischende Abkühlung. Denn auch trotz manchmal hoher Außentemperaturen bleibt der Leopoldsteinersee belebend kühl. Auch Elektro- und Ruderboote können vom ansässigen Bootsverleih auf der Südseite ausgeliehen werden. Mit dem Boot kann man den See erkunden oder einfach ans Ostende zum Strand rudern und dort ein paar Sonnenstunden genießen.

Manchmal, wenn der See im Winter ganz zugefroren ist, kann man auf ihm sogar Eislaufen und Eisstockschießen.

Die Pausen- und Einkehrmöglichkeiten am Leopoldsteinersee:

Foto: Max Springer, Michael Pezmann

Am Rundweg um den See findet man immer wieder Bänke für Erholungspausen. Der Strand am Ostufer ist der perfekte Platz, um zu picknicken. Falls man allerdings kein Essen mitnehmen will, gibt es das „SeeStüberl“ gleich beim Parkplatz des Sees und das „Seestüberl“ am anderen Ende des Sees beim Ostufer. Im Sommer haben diese fast immer offen. Das kleine Restaurant gleich beim Parkplatz ist vollkommen barrierefrei. Allerdings ist das öffentliche WC am Parkplatz nicht rollstuhlgerecht. Es gibt zwar keine Stufen, trotzdem bräuchte man dort Hilfe. Das WC am Ostufer beim „Seestüberl“ ist eine Dixi Toilette und somit nicht barrierefrei. Weitere Essensmöglichkeiten finden Sie etwa 5 Autominuten entfernt in Eisenerz. Sehr zu empfehlen ist der Italiener „La Fontana“.

Die Wassermannsage:

Vielleicht haben Sie schon einmal von der „Wassermann – Sage“ gehört. Diese soll sich ganz in der Nähe des Bergsees zugetragen haben. Wenn man die Straße von Eisenerz kommend, die Hieflauer Straße, weiter Richtung Hieflau fährt, kommt man an einer ganz unscheinbaren Höhle vorbei. Wenn man dort kurz anhält und hinein geht, kann man erfahren, dass genau in dieser Höhle der Wassermann gefangen worden ist. Um seine Freilassung zu erkaufen, hat der Wassermann zu seinen Fängern folgendes gesprochen: „Wenn ihr mich freilässt, verspreche ich euch Gold für ein Jahr, Silber für zehn Jahre oder Eisen auf immerdar. Wählt gut!“ Die Fänger haben das Eisen für immer gewählt. Diese Entscheidung kann man auch heute noch sehen, denn der Erzberg strahlt nach wie vor rostig rot.

Tipp – Der Erzberg:

Der Erzberg in Eisenerz ist ganz in der Nähe des Leopoldsteinersees und dessen Schaubergwerk kann täglich vom 26. April bis 31. Oktober 2019 besucht werden. Dort sollte man auf jeden Fall auch Zeit für eine Haulyfahrt einplanen. Nähere Infos rund um das Abenteuer Erzberg finden Sie unter folgendem Link: http://www.abenteuer-erzberg.at/cms/

Der Erzberg

Brauchst du vielleicht auch noch eine Atmungsaktive, wind- und wasserdichte Softshelljacke mit kontrastfarbener Fleece Fütterung? Dann haben wir hier genau das richtige Angebot für dich. Klick einfach auf das unten angeführte Bild und kaufe dir über Amazon diese Outdoorjacke von der Trendmarke CMP zum unschlagbaren Preis von nur 69,95 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Dir gefällt unser Blog und du hast sogar schon einen unsere Auflüge ausprobiert? Verlink uns einfach auf deinen Bildern :)