Die sprudelnde Feldaist fließt entlang eines schönen bewaldeten Wanderweges.
Bei einer Wanderung im Aisttal taucht man in die unberührte Natur ein.

Der idyllische Wanderweg entlang der Feldaist im Aisttal, lässt einen schnell den Alltagsstress vergessen. Man taucht ein in den kühlen, schattigen Wald und wird nur vom Rauschen des Flusses und dem Zwitschern der Vögel begleitet. Die urigen Wackelsteine am Wegrand sind typisch für das Mühlviertel und ein echter Augenschmaus.

Dieser Weg ist perfekt für all jene, die für ein paar Stunden abschalten und einfach raus in die Natur wollen, ohne gleich einen Gewaltmarsch zu unternehmen und weit weg fahren zu müssen. Ideal ist auch, dass man selbst entscheiden kann wie weit man gehen will und, dass man entlang des Weges immer wieder gemütliche Rastplätze findet.

Anfahrt/ Parkmöglichkeit

Von der Richtung Pregarten/ Wartberg ob der Aist kommend, dem Straßenverlauf der 123 folgen und bei dem Geschäft „Gstöttenmeier Land und Gartentechnik“ links auf den Kriehmühlweg abbiegen (wenn man aus der Richtung Mauthausen kommt, analog dazu rechts abbiegen). Man folgt dem Straßenverlauf bis zur ersten Abzweigung, biegt links ab und nach einigen Metern kommt bereits der erste Parkplatz in Sicht. Weiter unten, direkt neben dem Gasthof „Kriehmühle“ gibt es noch weitere Parkplätze, die an schönen Sonntagen meist besetzt sind. Auf dem oberen Parkplatz findet man jedoch immer einen freien Platz.

Der Wanderweg im Aisttal

Auch im Winter lohnt sich eine Wanderung im Aisttal.
Auch im Winter ist es hier sehr schön

Sobald man an dem Gasthaus „Kriehmühle“ vorbeigeht, wird der Asphalt durch weichen Waldboden abgelöst. Nach einigen hundert Metern geht man links über die Brücke und findet einen schönen, meist sonnenbeschienenen Platz. In dem seichten, stillen Wasser direkt daneben ist es für Kinder ideal im Wasser zu spielen und auch erwachsene Wasserratten können sich perfekt erfrischen.

Der folgende Wanderweg ist stellenweise etwas schmal, und von Wurzeln durchzogen, die Mitnahme von Kinderwagen ist also nicht geeignet. Außerdem sollte man auf geeignetes Schuhwerk achten. Ansonsten muss man auf nichts Besonderes Rücksicht nehmen, da der Weg nicht sonderlich herausfordernd ist.

Nach etwa zwanzig Minuten gehzeit kommt man auf eine Lichtung, die gut zum Picknicken geeignet ist und danach taucht man wieder in den kühlen Wald ein. Einige Minuten später kommt man zu einer Brücke und danach wird der Weg etwas steiler. Nach der Steigung wird man jedoch mit einer schönen Bank und einem Tisch zur Erholung belohnt. Nach einigen hundert Metern findet man eine weitere gemütliche Bank und eine Quelle zur Erfrischung (Achtung kein Trinkwasser!). Dort ist die ideale Stelle zum Umkehren, doch besonders Sportliche können natürlich noch weitergehen. Jedoch wird der weiche Waldboden bald darauf von Asphalt abgelöst und man kann noch etwa eine halbe Stunde gehen, bis man nach Pregarten kommt.

Der Wanderweg durch das Aisttal ist umgeben von Bäumen.

Der Wanderweg beansprucht etwa eine bis anderthalb Stunden, je nachdem wie schnell man geht und wie viele Pausen man einlegt. Natürlich kann man jederzeit umkehren und so die Distanz selbst bestimmen.

Entlang des Weges findet man diverse Badeplätze und die großen Steine im Wasser und entlang des Weges laden zum Klettern und Herumtollen ein. Für professionelle Kletterer findet man nach etwas zehn Minuten gehzeit eine Felswand mit angebrachten Sicherheitshaken.

Einkehrmöglichkeiten im Aisttal

Nach der Wanderung durch das Aisttal kann man sich in dem eher rustikalen Gasthaus „Kriehmühle“ stärken. Besonders zu empfehlen ist einer der direkt dort gefangenen Fische. Außerdem hat man auf der Terrasse einen schönen Ausblick auf die vorbei fließende Aist und kann noch die Zeit in der Natur genießen.

In den nahegelegenen Ortschaften, wie Pregarten, Wartberg ob der Aist oder Katsdorf findet man auch diverse Gasthäuser und Jausenstationen.


Weitere Wanderungen im Mühlviertel gefällig? Hier gibt es noch andere Ausflugsziele im schönen Mühlviertel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Dir gefällt unser Blog und du hast sogar schon einen unsere Auflüge ausprobiert? Verlink uns einfach auf deinen Bildern :)